"Das Vorgehen der Grünen ist scheinheilig - die schwarz-grüne Mehrheit könnte eine ambitionierte Lösung jederzeit im Rat beschließen"

ÖDP fordert effektiven Schutz der Rieselfelder

Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) Münster zeigt sich von den Vorschlägen der CDU zur Verkehrssituation in den Rieselfeldern enttäuscht.

„Die Einrichtung eines Fahrradweges ist nur eine Schmalspurlösung, die der Bedeutung der Rieselfelder als Europäisches Vogelschutzgebiet nicht ansatzweise gerecht wird. Sie passt allerdings gut zur bekannten CDU-Politik ,Autos first´.“stellt Ratsherr Franz Pohlmann fest.

„Eine angemessene Lösung müsste den Autoverkehr in den Rieselfeldern radikal einschränken oder am besten ganz verbieten“ ergänzt Kreisvorsitzender Michael Krapp. „Das Vorgehen der Grünen, sich in Zuständigkeitsstreitereien zwischen Rat und Bezirksvertretung zu verlieren, ist darüber hinaus scheinheilig. Die schwarz-grüne Mehrheit könnte eine ambitionierte Lösung jederzeit im Rat beschließen. Dies hat aber wohl für die Grünen keine besondere Prioriät.“

Die ÖDP unterstützt die Ziele der Bürgerinitiative „Schützt die Rieselfelder“ vollumfänglich.


Die ÖDP Münster verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen