"Die Fokussierung von Wirtschaftsinteressen auf boomende Ballungszentren ist kontra-produktiv"

ÖDP zur Verlagerung des Veterinäruntersuchungsamtes

Kritisch sieht die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) die Verlagerung des Veterinäruntersuchungsamtes von Recklinghausen nach Münster.

„Wäre es nicht viel sinnvoller, strukturschwache Gebiete mit der Verlagerung solcher Institute zu stärken?“, fragt sich die ÖDP in einer Pressemitteilung. Für den Ratsherrn der ÖDP, Franz Pohlmann, wäre ein Schritt zur Lösung der Münsteraner Verkehrs- und Wohnungsprobleme, wenn auch die CDU endlich ihren Horizont auf zukunftsfähige Lösungen erweitern würde.

„Wir sind etwas sprachlos, mit welcher Selbstverständlichkeit Frau Wendland die Klientelpolitik der Landesregierung lobt. Wir wünschen uns endlich Sachpolitik aus Düsseldorf, anstatt die taktische Durchsetzung von roten oder schwarzen oder vielleicht in Zukunft grünen Partikularinteressen. Die Fokussierung von Wirtschaftsinteressen auf boomende Ballungszentren ist für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft kontra-produktiv. Wir brauchen dezentrale Strukturen mit einer funktionsfähigen Infrastruktur, damit Zukunft gelingen kann.“, schließt sich der Kreisvorsitzende der ÖDP, Michael Krapp, der Kritik seines Ratsherrn an.


Die ÖDP Münster verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen